Biographie Aktuelle CD Repertoire Projekte & Termine Presse Photos Kontakt
Zur Startseite / Home
   
"Ich kann mit gutem Gewissen sagen, daß er einer der
  komplettesten Musiker ist, die ich kenne."

  Carlo Marchione




"Ich erinnere mich mit besonderem Vergnügen an
  Alexander Palms Wiedergaben von Werken von Webern,
  Brahms, Rameau und Albéniz. Als Kammermusiker in
  traditionellem und zeitgenössischem Repertoire habe ich
  ihn als umsichtigen und sensiblen Spieler erlebt."

  Jean-Jacques Dünki




"Alexander Palms meisterhafte Technik kam voll zum Tragen. Schnelle Läufe, perlende  Arpeggien und kraftvolle Akkordrepetitionen versetzten die Zuhörer in Staunen. Kombiniert  mit [...] einer durchdachten musikalischen Gestaltung gelang Palm eine mustergültige  Interpretation eines der schwierigsten Stücke der klassischen Epoche."

 Der Rheintaler / Schweiz 20.02.2008 | Artikel als PDF



"Mit einem fantastischen Gitarren-Solokonzert bot er eine wahre Glanzleistung und zog  Erwachsene und Kinder gleichermaßen in seinen Bann"

 Der Rheintaler / Schweiz 27.11.07 | Artikel als PDF



"Am Sonntagmorgen gastierte der Künstler [...] zum zweiten Male in Wiesmoor: als Pianist  am Flügel. Palm beherrscht beide Instrumente perfekt. Seine exzellente Spielweise ließ  das gut 60-minütige Konzert zu einem echten Hörgenuss werden."

 Ostfriesische Zeitung 03.05.2006 | Artikel als PDF



"Gefühlvoll, fast liebkosend, mit sehr sorgsam ausgespielten Trillern schenkte er dem  Adagio Glanz, der Polonaise mit perlenden Läufen und lebhafter Dynamik Brillanz."

 Die Rheinpfalz 06.03.2006 | Artikel als PDF



"Er verlieh jedem Ton Eigenleben. Die Feinheit seiner klanglichen Schattierungen erlaubte  es, jedem Ton nachzuspüren. Der Gitarrist nahm für sich ein und bewegte die Zuhörer  mühelos durch die verschiedensten Stimmungslagen"

 Leonberger Kreiszeitung 27.08.2003 | Artikel als PDF



"Als grandioser Saitenakrobat [...]präsentiert sich Alexander Palm. Scheinbar mühelos  entlockt er seinem Instrument die verschiedensten klanglichen Facetten. Die Zuhörer  recken die Hälse, jeder wollte die wirbelnden Finger des 22-jährigen nicht nur hören,  sondern auch sehen."

 Leonberger Kreiszeitung 16.09.2002 | Artikel als PDF



"Frédérico Moreno-Torrobas Sonatina lebte von Grandezza und emphatischer  Ausdruckskraft. Leuchtende Farben und überschwängliche Wirkungskraft ergänzten sich  gegenseitig."

 Leonberger Kreiszeitung 20.08.2002 | Artikel als PDF











© 2008 Alexander Palm Home Impressum